Margarita Siebke erzählt

über ihr Atelier, über ihre Kunst und ihre Inspirationen.

Mein Atelier

Margarita 17_websize.jpg

Mein Atelier ist langsam gewachsen. Erst hatte ich nur eine kleine Staffelei in einer Ecke meines Wohnzimmers stehen. Aber mit der Zeit habe ich die ursprünglichen Wohnzimmermöbel entfernt und durch Arbeitstische ersetzt. Außerdem habe ich Regale für Zeichnungen, Farben und Kunstlektüre aufgestellt.

Ein Ausblick zum Träumen

Das Wohnatelier hat eine breite Fensterfront mit einem französischen Balkon, auf den ich Rosen gepflanzt habe. Die im Sommer üppig blühen. Da ich in der Stadt wohne, blicke ich sonst nur auf die große weiße Hauswand des gegenüberliegenden Kaufhauses. Aber das verdrießt mich nicht, denn ich stelle mir vor, diese sei eine große weiße Leinwand, die ich in meiner Fantasie mit den schönsten Landschaften bemale.

Da das Atelier durch diese weiße Wand morgens die besten Lichtverhältnisse hat, male ich gern vormittags.

Vormittags Künstlerin,
nachmittags Lerntherapeutin

Das ist günstig, weil ich nachmittags meinem Beruf als Lerntherapeutin nachgehe. Seit der Pandemie meist in Videotherapien, im Raum neben dem Atelier.

So kommt es auch, dass ich in meinem Atelier nicht nur Bilder male, sondern auch Materialien für die Lerntherapie herstelle. zB. bunt lackierte Wortbausteine oder Schiefertafeln, für die Entwicklung einer schönen Schrift, für die Schüler vorbereite.

Dozentin für Porträtzeichnen
an der vhs-Wiesbaden

2027-2020

Auch für die Porträtkurse, die ich an der der VHS-Wiesbaden bis zur Pandemie gegeben habe, habe ich hier pädagogisches Material hergestellt:
Durchsichtige Würfel, Zylinder und Kugeln auf beweglichen Ständern, und Modelle für den Loomiskopf.
An ihnen konnten die Schüler die Konstruktionslinien betrachten.
Und ich habe Schaufensterpuppenköpfe zum leichteren Beobachten von Licht und Schatten weiß oder schwarz lackiert.

IMG_2802.JPG
IMG_2775b_edited.jpg

Diese Arbeit hat nicht nur meine Schüler , sondern auch mich selbst in der Porträtzeichnung vorangebracht.

Stern_1_edited_edited.jpg

Der Weg des Kunstwerks

In meinem Wohnatelier arbeite ich vormittags an meinen Bildern und hier lassen sie sich auch für die Online-Präsentation gut fotografieren. Sind die Bilder fertiggestellt, kommen Sie in einen externen Lagerraum und warten dort sehnsüchtig auf ihren Sammler oder Käufer, der sie ans Licht holt und bei der Betrachtung derselben eigene Geschichten zu den Malereien hinzufügt und sie so erst richtig wirken lässt.

Sie sind neugierig geworden auf die Bilder?

Hier sind einige Beispiele meines künstlerischen Schaffens:

Segensengel

Auf Balthasart.com veröffentlichte Bilder

 
Margarita Siebke - Kunstmalerin aus Mainz